EDB™ Postgres Advanced Server®

Postgres Plus Advanced Server kostenlos testen

Angebot für Postgres Plus Advanced Server anfordern

Registerkarte Advanced Server

Marktführer im Gartner Magic Quadrant

Führend. Schon wieder! EnterpriseDB wurde dieses Jahr zum zweiten Mal im Gartner Magic Quadrant als führendes Unternehmen ausgezeichnet. Die Platzierung einer Open Source-basierten relationalen Datenbank neben Oracle, Microsoft und IBM unterstreicht die von Gartner im jüngsten Bericht „State of Open-Source RDBMS 2015“ untersuchte Transformation. Im Bericht wird empfohlen, so schnell wie möglich alle verfügbaren Workloads auf Open Source-RDBMS zu übertragen. EDB Postgres Advanced Server von EnterpriseDB ermöglicht Unternehmen diesen Schritt und damit die Umleitung von Investitionen nach Maßgabe strategischer IT-Zielsetzungen. In unserem Blogbeitrag „Gartner Makes One Choice Easier in a Crowded Database Market“ (Gartner erleichtert eine Entscheidung im gesättigten Datenbankmarkt) erfahren Sie mehr über die Trendanalyse von Gartner.

Bewährte Leistung in Unternehmen und Behörden

Der unerbittliche Fokus auf Leistung, Sicherheit und spezielle Tools anstelle mehrerer Versionen vergrößert die Bandbreite möglicher Lösungen, die sich mit Postgres Advanced Server umsetzen lassen. Resource Manager priorisiert CPU sowie E/A und schützt so wichtige Prozesse. Auf diese Weise können DBAs den Ressourcenverbrauch begrenzen, wodurch verhindert wird, dass einzelne Postgres Advanced Server-Prozesse Ressourcen auf Kosten anderer Prozesse exklusiv nutzen. Mit den kürzlich erfolgten Verbesserungen der Partitionierung, linearer Leseleistung von bis zu 64 Kernen, optimierten Sperrtechniken und mehreren Features zur Leistungsverbesserung lassen sich die größten OLTP-Lasten für viele Unternehmen, Behörden und Non-Profit-Organisationen aller Größen und Aufgaben bewältigen. Sehen Sie sich eine Übersicht unserer Kunden an. 

NoSQL für Unternehmen

Die leistungsfähige Kombination von unstrukturierten und relationalen Datenbanktechnologien von Advanced Server in einem einzelnen Datenbank-Verwaltungssystem für Unternehmen bietet die Freiheit, Flexibilität und Leistung der Behandlung unstrukturierter und halbstrukturierter Daten, während die langfristige Brauchbarkeit der Daten als Unternehmensinformationen beibehalten wird.

Die Speicherfeatures für Dokumente und Schlüsselwerte in Advanced Server bieten die Vorteile neuer NoSQL-Technologien sowie die Möglichkeit, diese ohne Datensilos, betriebliche Komplexität, Verlust der Datenintegrität und Risiko mit traditionellen Dateninfrastrukturen zu integrieren. Lesen Sie mehr über NoSQL für Unternehmen.

Postgres Advanced Server® ist für alle Datenzentren geeignet.

Unternehmen aller Größen und Branchen versuchen, ihre Datenbankkosten zu verringern, indem sie leistungsfähige, kostengünstige Alternativen zu teuren proprietären Datenbanken bereitstellen. Mit dieser Strategie wird die Abhängigkeit von einzelnen Herstellern verringert, und IT-Verantwortliche haben mehr Einfluss bei Preisverhandlungen. Die Kostenkontrolle für teure, proprietäre Hersteller hat sich bei Betriebssystemen mit Linux, bei Virtualisierungen mit Xen und KVM sowie für Middleware mit JBoss und Apache bewährt und wird nun auch auf Datenbanken angewendet. Vergleichen Sie die Gesamtbetriebskosten. 

Datenbankkompatibilität ermöglicht größere Einsparpotenziale!

Mit der Kompatibilitätstechnologie von EDB können Oracle®-Gebühren mithilfe verschiedener Strategien verringert oder gar vermieden werden, während Ihre Investitionen in Oracle-Volumenlizenzierung, Infrastruktur, Fähigkeiten und Verfahren erhalten bleiben. Seit mehr als 10 Jahren unterstützt EnterpriseDB Kunden wie Sie beim Einsparen von Kosten für ihre mit PL/SQL, OCI und Pro*C erstellten Anwendungen. Weitere Informationen zur Kompatibilität finden Sie in diesem kurzen Video.

Die Oracle-Migrationstools konvertieren Ihre Schemata, und viele Anwendungen können mit wenigen Änderungen ausgeführt werden. Kunden benötigen für die Konvertierung ihrer einfach zu migrierenden Anwendungen nur Tage oder einige Wochen. EDB-Dienste wie Oracle Migration Assessment identifizieren lohnende Anwendungen, und Migration Factory kann Ihre Mitarbeiter zu 100 % entlasten sowie Einsparungen schneller realisieren. Die Schulungsanforderungen sind aufgrund der Oracle-artigen Tools von Postgres Advanced Server minimal, sodass Ihre Mitarbeiter ihre Oracle-Kenntnisse und -Fähigkeiten mit einer kostengünstigen, Open-Source-basierten Alternative weiter nutzen können. Klicken Sie auf das Tab "Einfache Migration" und erfahren Sie mehr dazu.

Optimierter Datenbankmix und Kosteneinsparungen dank der Best Practices von EnterpriseDB

Ihr Datenbankportfolio bietet zahlreiche Möglichkeiten für Kosteneinsparungen, wie etwa durch die Art der Verwaltung bestehender Volumenlizenzverträge. Eine Methode besteht darin, vorhandene und einfach zu migrierende Anwendungen statt über autorisierte Volumenlizenzen bei deutlich niedrigeren Kosten in Postgres Advanced Server zu migrieren. Beim Wachstum des Unternehmens oder bei Hardwareaktualisierungen können diese Volumenlizenzen dann für die Anwendungen verwendet werden, deren Migration schwierig oder unmöglich ist. Eine intelligente Umstrukturierung Ihrer Datenbanken kann dazu führen, dass Sie mit Postgres Advanced Server insgesamt weniger Gebühren bezahlen als Sie derzeit allein für proprietäre Wartungsgebühren ausgeben. Weitere von Kunden benutzte Strategien zum Einsetzen von Postgres Advanced Server sind unter anderem:

  • Erstellung neuer OLTP-Anwendungen und betrieblicher Anwendungen
  • Übertragung auf eine Klasse von Anwendungen basierend auf spezifischen Kriterien (SLA, Datengröße, gleichzeitige Benutzer usw.)
  • Behandlung von Archivierungs- oder Leseanwendungen, für die teure Lizenzen nicht gerechtfertigt sind
  • Erstellung nicht geschäftskritischer Anwendungen
  • Zuordnung zu einem bestimmten Unternehmensbereich
  • Auslagerung von Berichterstellungsaufgaben aus einer Master-Datenbank als kostengünstiger Replikationsserver

Lesen Sie unser Whitepaper: Optimizing Open Source for Greater Database Savings and Control

Wir bringen Sie auf den richtigen Weg

Im Rahmen unserer kostenlosen Enterprise Enablement-Beratung machen wir eine Bestandsaufnahme von Ihrem Datenbankportfolio und ermitteln mögliche Kandidaten für die Implementierung von Postgres Advanced Server, um im Kontext der Geschäftsziele und aktueller Einschränkungen Kosten einzusparen.Mit einer nachfolgenden, kostengünstigen Migrationsbewertung können technische Probleme (sofern vorhanden) für alle Kandidatenanwendungen ermittelt, eine technische Strategie für die Implementierung entwickelt und die Kosteneinsparungen abgeschätzt werden, damit Sie fundierte Entscheidungen treffen können.  Wir beraten Sie gerne.

Erstklassige Leistung

EDB™ Postgres Advanced Server® hat sich bei der Unterstützung großer transaktionaler Systeme für Tausende von Benutzern weltweit und rund um die Uhr bewährt. Die Software basiert auf PostgreSQL, der fortschrittlichsten Open-Source-Datenbank der Welt, und integriert alle Versionen. EDB-Techniker arbeiten ständig mit unseren Unternehmensanwendern daran, die anspruchsvollen Standards unserer Kunden durch ergänzende Features, Tools und Lösungen zu erfüllen.

Mit den kürzlich erfolgten Verbesserungen der Partitionierung, der auf bis zu 64 Kerne skalierenden linearen Leseleistung, modernen Sperrtechniken und mehreren Features zur Leistungsverbesserung lassen sich die größten OLTP-Lasten für viele kommerzielle Organisationen, Regierungsbehörden und Non-profit-Organisationen aller Größen und Aufgaben bewältigen.

Erweiterte Sicherheit

Kein anderes Open-Source-basiertes RDBMS schützt Ihre Daten so gut wie Advanced Server, das integrierte Sicherheit auf Zeilenebene, ein Modul zum Schutz vor SQL-Injection-Angriffen, verbessertes Auditing zur Compliance und Schutz von wichtigem serverseitigen Code vor nicht autorisiertem Zugriff bietet.

DB-Kompatibilität

Mit der Kompatibilitätstechnologie von EDB können Oracle®-Gebühren beschränkt, verringert oder vermieden werden, während Ihre Investitionen in Oracle-Infrastrukur, Fähigkeiten und Verfahren erhalten bleiben, indem verschiedene Strategien, wie neue Bereitstellungen, Replikation zur Berichterstellung und Migrieren von geschäftskritischen und nicht geschäftskritischen Anwendungen, eingesetzt werden.

Entwicklerfunktionen

Entwickler sind produktiver mit 19 bewährten Funktionspaketen, komplexen Datentypen, die sich sauber objektorientierten Anwendungen zuweisen lassen, geschachtelten Tabellen, hierarchischen Abfragen sowie expliziter Transaktionskontrolle in gespeicherten Prozeduren und das alles in der bevorzugten Programmiersprache (beispielsweise Java, Python, C/C++ und mehr).

Weitere Informationen über Entwicklerfunktionen

DBA-Funktionen

DBAs erhalten eine bessere Datenkontrolle dank Resource Manager für CPU und E/A, zentral verwalteten Dienstprogrammen zum Schutz vor SQL-Injection-Angriffen, umfassenden Katalogsichten, einem schnellen Bulk Loader, Diagnose für Sitzungen und Wartevorgänge des Systems auf niedriger Ebene und Postgres Enterprise Manager zum effizienten Überwachen, Verwalten und Tunen mehrerer Datenbanken im gesamten Unternehmen.

Weitere Informationen zu Postgres Enterprise Manager

Tools für Skalierbarkeit, HA, Leistung und mehr

Professionelle Tools, die alle von EnterpriseDB entwickelt und unterstützt werden, bietet Ihren Mitarbeitern Lösungen für wichtige Probleme im Zusammenhang mit dem Schützen von Daten, dem Tunen von SQL-Workloads, dem Sichern und Wiederherstellen, der Lese- und Schreibskalierbarkeit, der Hochverfügbarkeit, der Überwachung, der Datenmigration und Softwareaktualisierungen.

Weitere Informationen zu den EDB-Tools

Unterstützte Plattformen

Postgres Advanced Server ist für eine Vielzahl von Plattformen verfügbar, darunter verschiedene 64-Bit-Linux-Betriebssysteme und 64-Bit-Windows-Systeme.

Unterstützte Produkte und Plattformen durchgehen

Optimales Einsparpotenzial

Seit mehr als 9 Jahren zeigt EnterpriseDB erfolgreich, wie sich mit der Datenbankkompatibilität von EDB™ Postgres Advanced Server hohe Oracle-Kosten verringern, einschränken und vermeiden lassen. Gleichzeitig bleiben Ihre Investitionen in Oracle-Volumenlizenzierung, Infrastruktur, Funktionen und Verfahren erhalten. Wir haben bereits viele Kunden wie Sie beim Einsparen von Kosten für ihre mit PL/SQL, OCI und Pro*C erstellten Anwendungen unterstützt. Trotz der attraktiven Lizenzierungsangebote in der Wachstumsphase der Datenbanken eines Unternehmens bedauern viele Organisationen den Verlust der Kontrolle über Kosten, die zwangsläufig einige Jahre später auftreten. EDB™ Postgres Advanced Server mit Datenbankkompatibilität für Oracle bietet Optionen zur Kosteneinsparung.

Lesen Sie unser Whitepaper: Optimizing Open Source for Greater Database Savings and Control

Wenn Sie Oracle nicht ersetzen können, können Sie die Kosten kontrollieren.

Bei vielen Kundenanwendungen kann Oracle aus verschiedenen Gründen, wie Volumenlizenzierung, Migrationsrisiken und für Oracle zertifizierten COTS-Anwendungen, nicht ersetzt werden. Mit verschiedenen Strategien zur Kosteneindämmung können Sie dennoch die Kontrolle über ständig steigende Ausgaben gewinnen.

Eine Methode besteht darin, vorhandene und einfach zu migrierende Anwendungen statt über autorisierte Volumenlizenzen bei deutlich niedrigeren Kosten in Postgres Advanced Server zu migrieren. Beim Wachstum des Unternehmens oder bei Hardwareaktualisierungen können diese Volumenlizenzen dann für die Anwendungen verwendet werden, deren Migration schwierig oder unmöglich ist. Eine intelligente Umstrukturierung Ihrer Datenbanken kann dazu führen, dass Sie mit Postgres Advanced Server insgesamt weniger Gebühren bezahlen als Sie derzeit allein für proprietäre Wartungsgebühren ausgeben. 

Bei der Auswahl der zu migrierenden Anwendungen stehen Ihnen viele Optionen zur Verfügung. Zu den Strategien unserer Kunden gehören:

  • Erstellen neuer OLTP-Anwendungen und betrieblicher Anwendungen
  • Verwenden von Advanced Server basierend auf anforderungsspezifischen Kriterien (SLA, Datenbankgröße, gleichzeitige Benutzer usw.)
  • Behandlung von Archivierungs- oder Leseanwendungen, für die teure Lizenzen nicht gerechtfertigt sind
  • Erstellen nicht geschäftskritischer Anwendungen
  • Zuweisen von Advanced Server zu bestimmten Geschäftseinheiten oder -abteilungen
  • Entlastung der Berichterstellungsaufgaben von einer Master-Datenbank als günstigem Replikationsserver

Erläuterungen zur Datenbankkompatibilität

Die Datenbankkompatibilität von Advanced Server konzentriert sich auf fünf wichtige Technologiebereiche. Ein Toolkit zur Schemamigrierung konvertiert Oracle-Objekte (Datentypen, Tabellen, Partitionen, Datenbankverweise, Benutzer, Rollen, Trigger, gespeicherte Prozeduren) zu Advanced Server.

Der zweite Fokus liegt auf der Verarbeitung von Prozeduren. Die Software verarbeitet nicht nur natives PL/pgSQL von PostgreSQL, sondern ist auch mit einem nativen Parser für PL/SQL von Oracle ausgestattet. Dazu gehören Oracle-Syntax, Funktionspakete (beispielsweise DBMS_UTL, DBMS_RLS und DBMS_PROFILER), benutzerdefinierte Ausnahmen, Notation mit benannten Parametern, private Synonyme, Partitionierungssyntax, GOTO, Bulk Collect/Fetch/Bind, VARRAY, table()-Ausdrücke und mehr.

Der nächste Punkt sind die bei Benutzern beliebten Oracle SQL-Erweiterungen wie decode(), DUAL-Tabellen, ROWNUM, Objekttypen und -untertypen.

Die Anwendungskompatibilität ist der nächste Fokus mit Unterstützung für OCI und Pro*C sowie für mehrere Bibliotheksschnittstellen.

Schließlich ist Advanced Server mit für Oracle-Benutzer wichtigen Tools ausgestattet, deren Bedienung ähnlich ist, damit Neuschulungen minimiert werden. Zu diesen Tools gehören EDB*Plus, EDB*Loader, EDB*Wrap und ein dem Statistikpaket ähnelndes Toolset für DBA.

Sehen Sie sich ein Video an, in dem erläutert wird, wie Advanced Server Datenbankkompatibilität für Oracle bietet.

Wir machen Änderungen einfach.

EDB versteht, dass eine Technologieänderung für Ihre Datenbanken nicht einfach ist. Wir bieten einen umfassenden Satz von Strategien, Features, Tools und Diensten, um die Änderung so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Die Datenbankkompatibilität von EDB bezieht sich auf die Software für Schema-, Daten- und Code-Kompatibilität sowie auf die Personen, die die Datenbanken verwenden und denen die Objekte, Syntaxeigenschaften, Erweiterungen und Tools bereitgestellt werden, mit denen sie bereits vertraut sind. Sie können sogar Daten bidirektional von Postgres Advanced Server replizieren. Damit wird es besonders einfach, unsere kostengünstige Plattform mit Ihrer bestehenden Umgebung zu integrieren.

Die Konvertierung einfach zu migrierender Anwendungen von Kunden dauert nur Tage oder wenige Wochen. Mit EDB-Diensten wie dem Migration Assessment für Oracle werden lohnende Anwendungen schnell identifiziert, damit Sie Kosteneinsparungen schneller umsetzen können.

Weitere Informationen zur Migrationsbeurteilung

Weitere Ressourcen zur Datenbankkompatibilität

 

PostgreSQL und EDB™ Postgres Advanced Server im Vergleich

Feature-Unterschiede (bewegen Sie den Mauszeiger über Features, um weitere Informationen anzuzeigen)

Wechseln zu: Gemeinsame Features 

Feature-Unterschiede PostgreSQL Postgres
Advanced Server

Allgemeine Unterschiede

Features mit der Kennzeichnung
     sind auch kompatibel mit Oracle®
    Ja sind sicherheitsrelevant

  Beinhaltet neben allen Funktionen und Updates von PostgreSQL außerdem noch:
    - Sicherheitsfunktionen
    - Leistungsfunktionen
    - Entwicklerfunktionen
    - DBA-Funktionen
    - Kompatibilität mit Oracle
Sicherheitsfunktionen
Kennwortprofile ⊕ Ja   Ja
EDB SQL/Protect Ja   Ja
Sitzungstag-Auditing Ja   Ja
Schutz des serverseitigen Prozedurcodes (EDB*Wrap) ⊕ Ja   Ja
Leistungsfunktionen
Skalierbare Partitionierung   Ja
Partition anhand von... Bereichs-
liste
Bereichs-
listen-
Hash
Hinweise des Abfrageoptimierers ⊕   Ja
Entwicklerfunktionen
Hierarchische Abfragen ⊕   Ja
21 vordefinierte, wiederverwendbare Funktionspakete Ja
Synonyme (öffentlich und privat) ⊕   Ja
Erweiterte Funktionen und Operatoren ⊕   Ja
Explizites Commit/Rollback in gespeicherten Proz. ⊕   Ja
Bulk Collect und Binds ⊕   Ja
Benutzerdefinierte Objekttypen ⊕   Ja
Geschachtelte Tabellen ⊕   Ja
Benutzerdefinierte Ausnahmen ⊕   Ja
Benutzerdefinierte Pakete und Funktionen ⊕   Ja
Assoziative Arrays ⊕   Ja
VARRAYs ⊕   Ja
edb_stmt_level_txn ⊕   Ja
EDB*Plus ⊕   Ja
ECPGPlus   Ja
DBA-Funktionen
Ressourcenmanagement   Ja
Deklarative Partitionierungssyntax ⊕   Ja
EDB*Loader ⊕   Ja
Diagnose zum Tuning von SQL-Sitzungen/Wait-Ereignissen des Systems ⊕   Ja
Erweiterte Katalogsichten ⊕   Ja
Datenbankkompatibilität für Oracle (enthält außerdem alle mit ⊕ markierten Funktionen der Tabelle) Video abspielen
PL/SQL-Unterstützung in gespeicherten Prozeduren und Triggern ⊕   Ja
PL/SQL Debugger ⊕   Ja
EDB*OCI ⊕   Ja

  

Gemeinsame Features

Wechseln zu: Unterschiedliche Features

Allgemeine Datenbankfunktionen PostgreSQL Postgres Advanced Server
Kompatibel mit folgenden EDB Postgres-Tools: Postgres Enterprise Manager
Failover Manager
Backup & Recovery Tool
Update Monitor
xDB Replication Server
Migration Toolkit
Postgres Enterprise Manager
Failover Manager
Backup & Recovery Tool
Update Monitor
xDB Replication Server
Migration Toolkit
Vollständige ACID-Compliance Ja Ja
Multi-Version Concurrency Control (MVCC) Ja Ja
Starke Erfüllung der Norm ANSI-SQL:2008 Ja Ja
ANSI-Constraints Ja Ja
Sortierreihenfolge pro Spalte Ja Ja
Spalten-Trigger Ja Ja
Unterstützung von Primär-/Fremdschlüsseln Ja Ja
GIN- und GiST-Indexe: Ja Ja
Block Range Indexes (BRIN) Ja Ja
Funktionsbasierte Indizes Ja Ja
Zusammengesetzte Indizes Ja Ja
K-Nearest-Neighbor-Indizes Ja Ja
Auf Indizes beschränkte Scans Ja Ja
Volltextsuche Ja Ja
UPSERT (Aktualisieren oder Einfügen) Ja Ja
SQL funktioniert mit CUBE, ROLLUP und GROUPING SETS Ja Ja
Trigger und gespeicherte Prozeduren Ja Ja
Sichten Ja Ja Ja
Materialized Views (mit simultaner Aktualisierung) Ja Ja Ja
Sicherheitsbarrieren für Sichten Ja Ja Ja
SQL USAGE-Berechtigung für Typen Ja Ja Ja
ANSI-Standard SQL GRANT/REVOKE Ja Ja Ja
Berechtigungen auf Spaltenebene Ja Ja Ja
Sicherheit auf Zeilenebene Ja Ja Ja ⊕
Unterstützung für Gruppen/Rollen Ja Ja Ja
SQL/MED-Unterstützung Ja Ja
Programmiersprachenunterstützung für gespeicherte Datenbankprozeduren, Trigger und Funktionen pgSQL
Java
C
C++
Perl
Python
Ruby
Javascript
Scheme
Tcl
PHP
pgSQL
Java
C
C++
Perl
Python
Ruby
Javascript
Scheme
Tcl
PHP
Unterstützung der Application Client Library-Schnittstelle libpq
JDBC
C
C++
Perl
Python
Ruby
Scheme
PHP
ODBC
.NET
Lisp
Qt
libpq
JDBC
C
C++
Perl
Python
Ruby
Scheme
PHP
ODBC
.NET
Lisp
Qt
Foreign Data Wrappers HDFS (Hadoop)
MongoDB
MySQL
PostgreSQL
HDFS (Hadoop)
MongoDB
MySQL
PostgreSQL
Unstrukturierte Datentypen XML
JSON
JSONB
Key-Value
XML
JSON
JSONB
Key-Value
Nicht protokollierte Tabellen Ja Ja
Bereichsdatentypen Ja Ja
Schreibbare allgemeine Tabellenausdrücke (CTE, Common Table Expressions) Ja Ja
Fensterfunktionen Ja Ja
Regelmodul Ja Ja
Direkte Versionsaktualisierungen Ja Ja
Streaming-Replikation und Hot Standby Ja Ja
Logische Entschlüsselung Ja Ja
Online-Sicherung und Point-in- Time-Recovery Ja Ja
Online-Reorganisation von Indizes Ja Ja
Warmstart mit pg_prewarm Ja Ja
pg_rewind Ja Ja
Unterstützung von räumlichen PostGIS-Erweiterungen Ja Ja
Partitionierung von Tabellen und Indizes Ja Ja
Authentifizierungunterstützung Ja LDAP
SSL
RADIUS
PAM
Kerberos
GSSAPI
SSPI
Trust
Password
Ident
LDAP
SSL
RADIUS
PAM
Kerberos
GSSAPI
SSPI
Trust
Password
Ident
Verschlüsselung für Datenbankverbindungen Ja SSL SSL
Whitelists für Datenbankverbindungen Ja Ja Ja
Blacklists für Datenbankverbindungen Ja Ja Ja

 

Beschreibungen der Funktionspakete für EDB Postgres Advanced Server

Zurück zu den Feature-Unterschieden – Pakete

Paketname Paketbeschreibung
DBMS_ALERT Funktionen, die asynchrone Benachrichtigungen zu Datenbankereignissen mit Meldungen ermöglichen. Mit diesem Paket und Triggern kann eine Anwendung sich selbst benachrichtigen, wenn entsprechende Werte in der Datenbank geändert werden.
DBMS_CRYPTO Ja Bietet Funktionen zum Ver- und Entschlüsseln gespeicherter Daten.
DBMS_JOB Wurde durch DBMS_SCHEDULER ersetzt, ist jedoch zur Kompatibilität mit älteren Oracle-Anwendungen enthalten.
DBMS_LOB Funktionen, die den Zugriff auf die Werte großer Objekte und deren Manipulation ermöglichen.
DBMS_LOCK Bietet eine Funktionsschnittstelle zum Sperren von Verwaltungsdiensten.
DBMS_OUTPUT Ermöglicht das Senden von Nachrichten von gespeicherten Prozeduren, Paketen und Triggern für Anwendungen und zum Debuggen.
DBMS_PIPE Funktionen zur Kommunikation zwischen zwei oder mehr Sitzungen in derselben Datenbankinstanz.
DBMS_PROFILER Bietet Funktionen zur Analyse von Workloads gespeicherter Prozeduren und zur Identifikation von Leistungsengpässen.
DBMS_SCHEDULER Aufgabenplanungs-Funktionen zum Erstellen und Ausführen von unbeaufsichtigten, sich wiederholenden Aufgaben in der Datenbank.
DBMS_SQL Ermöglicht die Verwendung von dynamischem SQL-Code in Prozeduren, damit Anwendungen SQL-Befehle mit Parametern (wie dem Tabellennamen) ausführen können, die erst zur Laufzeit bekannt sind.
DBMS_RANDOM Nützliche Funktionen zum Generieren von zufälligen Text-, Zahlen- und Datumswerten.
DBMS_RLS Ja Implementiert Sicherheitsfunktionen auf Zeilenebene in der Datenbank, mit denen verhindert wird, dass Benutzer die Daten anderer Benutzer in derselben Anwendung anzeigen können.
DBMS_SESSION Ja Funktionen, die Rollen aktivieren und deaktivieren können.
DBMS_UTLTITY Eine Sammlung von Funktionen zum Abrufen von Informationen über verschiedene Laufzeitoperationen und Metadaten von der Datenbank.
UTL_ENCODE Funktionen zur Base64-Verschlüsselung und -Entschlüsselung von Daten für den Transport zwischen Hosts.
UTL_FILE Ermöglicht Datenbankprozeduren das Schreiben und Lesen von Betriebssystem-Textdateien mit einem E/A-Stream.
UTL_HTTP Funktionen, die HTTP-Aufrufe zum Zugriff auf Informationen auf Webservern ermöglichen.
UTL_MAIL Bietet Funktionen zum Erstellen, Verwalten und Senden von E-Mails von der Datenbank aus, einschließlich Anhängen, CC und BCC.
UTL_RAW Funktionen, die die Bearbeitung von Rohdatentypen unterstützen.
UTL_SMTP Bietet Funktionen zum Senden von E-Mails über SMTP gemäß der RFC821-Spezifikation.
UTL_URL Funktionen zum Maskieren und Demaskieren von URL-Zeichenfolgen.

 

Neues in Version 9.5

• Optimierte Sicherheit mithilfe von Profilen, Kennwörtern und Session-Tag Auditing
• Bessere vertikale Lese- und Schreibskalierung für große Datenbanken
• Verbesserungen am EDB™ Loader einschließlich FREEZE-Schlüsselwort
Erfahren Sie mehr über die neuen Features...

Datenblatt
Datenblatt zu EDB Postgres Advanced Server

Anleitung zum Kaufen

img

EDB Postgres Advanced Server ist beim Kauf eines Enterprise Edition-Abonnements inbegriffen. Wenden Sie sich an uns, damit ein EDB-Vertreter Ihre Bestellung bearbeiten kann.

Verkaufskontakt

Video: Erfolg gewährleisten

In diesem dreiminütigen Video erfahren Sie mehr über die Software, Tools und Services von EnterpriseDB, die eine erfolgreiche Postgres-Bereitstellung gewährleisten.

EDB SQL/Protect

Learn how to protect your data from unauthorized access using SQL Injection with EDB SQL/Protect.

EDB Resource Manager

Learn how EDB Resource Manager allows DBAs to manage CPU and memory utilization to ensure that these resources are available for primary workload.